Ausschreibung Vereinsmeisterschaft BV Unterföhring 2016/2017

Teilnahmeberechtigt:

alle Mitglieder des BV Unterföhring

Termin:

Samstag 17.12.2016  10:30 Uhr Vorrunde
Sonntag 18.12.2016   10:30 Uhr Zwischenrunde
Sonntag 18.12.2016   14:00 Uhr Round Robin Finale

Ort:

Dream Bowl Palace
Apianstraße 9, 85774 Unterföhring

Modus:

Jede/-r Teilnehmer/-in spielt 6 Spiele Vorrunde und 6 Spiele Zwischenrunde. Die besten 8 Spieler/-innen der Gesamtwertung nach 12 Spielen erreichen das Round Robin Finale.

Startgeld:

30€ pro Teilnehmer – 100%ige Ausschüttung als Trainingszuschüsse. Die Kosten für die Spiele trägt der BVU.

Handicap:

Damen erhalten in der gemeinsamen Wertung 8 Pins Handicap pro Spiel

Qualifikation:

Die Vereinsmeisterschaft gilt für alle aktiven Mitglieder des BVU als Qualifikation zur Südbayerischen Meisterschaft (bzw. direkt zur BM Damen). Es platzieren sich die Bestplatzierten, abhängig von den zugeteilten Startplätzen.

Spielkleidung:

gemäß DBU Sportordnung

Ordnungen:

DBU Sportordnung, Durchführungsbestimmungen des BSKV e.V.

Meldungen:

Meldungen sind ausschließlich per Email an

sportwart@mein-bowlingverein.de zu senden.

Meldeschluss:

Samstag 03.12.2016

 

gez. Dominik Hergenröder

1. Sportwart BV Unterföhring

Unsere Vertreter zur DM Ländermannschaften 2016 am 19./20. November in Berlin

Am Samstag den 10.09.2016 wurde auf der Dream Bowl Palace in Unterföhring die Qualifikation für die DM Ländermannschaften auf zwei verschiedenen Ölbildern ausgespielt. Folgende Männer haben sich dadurch für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert:

  • Kai Günther
  • Dominik Hergenröder
  • Manuel Mrosek
  • Wolfgang Kossin
  • Clemens Ulsamer
  • Karlheinz Hofbauer
  • Martin Köberl

Wir gratulieren unseren Bowlern und wünschen für die Meisterschaft Gut Holz.

Qualifikation zur DM Ländermannschaften 2016 am 19./20. November in Berlin

Die BM Vereinsmannschaften wurde durch die Sektion aus Mangel an Beteiligung abgesagt. Nach Information von Wolfgang Kossin (stellv. Vorsitzender im BSKV Sektion Bowling) bekommen wir die Möglichkeit, als amtierender Bayerischer Meister und Deutscher Vizemeister des letzten Jahres, auch in diesem Jahr wieder an der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen.

Da wir jedem Vereinsmitglied die Chance geben möchten, sich in das Team zur Deutschen Meisterschaften spielen zu können, werden wir ein kleines Qualifikationsturnier durchführen.

Die Qualifikation wird wie folgt durchgeführt:

Teilnahmeberechtigt:
alle Mitglieder (Herren) des BV Unterföhring

Termin
:
Samstag 10.09.2016
10:00 Uhr Bahnauslosung
10:30 Uhr Spielbeginn

Ort
:
Dream Bowl Palace Unterföhring

Modus
:
2×5 Spiele auf 2 verschiedenen Ölbildern
10:30 Uhr: 5 Spiele Pattern 1 (alle Teilnehmer)
ca. 12:30 Uhr – 13 :30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr: 5 Spiele Pattern 2 (alle Teilnehmer)

Kosten
:
Die Kosten für die Spiele trägt der BVU

Qualifikation DM
:
Die besten 4 Spieler nach 10 Spielen (Gesamtergebnis) qualifizieren sich für das Team des BVU zur Deutschen Meisterschaft Ländermannschaft 2016 in Berlin. Die weiteren Spieler zur Komplettierung des Teams werden durch den Sportwart des BVU gesetzt.

Meldungen
:
Meldungen sind ausschließlich per Email an bowlingdom@yahoo.de zu senden.

Meldeschluss
:

Samstag 20.08.2016

gez. Dominik Hergenröder
1. Sportwart BV Unterföhring

DM SeniorInnen & Versehrte 2016 in Leipzig: Bayern wieder sehr erfolgreich

DM SeniorInnen & Versehrte 2016 in Leipzig: Bayern wieder sehr erfolgreich

Mit 4 Gold- und einer Bronzemedaille im Einzelwettbewerb sowie einer Silber- und einer Bronzemedaille im Triowettbewerb waren die bayerischen Vertreter wieder sehr erfolgreich bei der DM der SeniorInnen & Versehrten in Leipzig, die vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2016 stattfand.

Dominik Hergenröder (BC EMAX I) holte sich nach einer fantastischen Aufholjagd und einem spannenden Finale bei den Versehrten I die Goldmedaille und ist somit Deutscher Meister.

Ernst Blasits (BC EMAX II) erzielte nach einem schlechten Einstieg im Vorlauf bei den Senioren A noch Platz 15.

Gratulation an alle Beteiligten.

BVU stark bei Bayerischen Meisterschaften!

BVU stark bei Bayerischen Meisterschaften!

Im April fanden die Bayerischen Meisterschaften im Doppel und um Mixed statt, und der BVU hatte wieder Grund zum Jubeln!

Im Mixed dominierten Janina Hergenröder (Regensburg) und Manuel Mrosek (Unterföhring) die Meisterschaft vom Start weg. Nach der 1. Runde und 12 Spielen standen bereits über 2800 Pins zu buche, sie spielten also einen Schnitt von über 233 Pins pro Spiel.

Auch in der folgenden Runde und im Finale ließen die beiden nicht locker und holten sich den Titel mit deutlichem Vorsprung vor den Titelverteidigern, Tobias Börding und Sabrina Laub. Manuel Mrosek spielte am Ende den zweithöchsten Schnitt aller Herren in der Meisterschaft, während Janina Hergenröder nicht nur beste Dame wurde, sondern bis auf Tobias Börding und eben Manuel Mrosek auch alle anderen Herren hinter sich ließ. Hut ab!

Auch auf Platz 3 landete mit Tamara Adler (München) und Clemens Ulsamer jun. (Unterföhring) ein Mixed mit BVU-Beteiligung. Die Vorjahreszweiten, Tanja Cuva (Regensburg) und Dominik Hergenröder (Unterföhring) landeten diese Saison auf Platz 7. Auch die Unterföhringer Fabian Kloos und Martin Knöbl holten mit Ihren Partnerinnen einen Platz unter den Top15.

2 Wochen später fanden die Bayerischen Meisterschaften im Doppel statt. Auch hier holten BVU-Spieler starke Platzierungen, zum Treppchen reichte es diese Saison jedoch nicht. Im Vorjahr noch Meister und Vizemeister, traten die Herren Daniel Hellmich, Manuel Mrosek und Dominik Hergenröder diese Saison leider nicht an.

Bayerischer Meister wurden diese Saison Christian Rechenberg und Alexander Koller, die auf der äußerst anspruchsvollen Ölung als einziges Doppel einen Schnitt über 200 Pins pro Spiel erzielen konnten.

Mit Christian Schuster (Unterföhring) und Michael Schlundt (Stein) wurde der beste BVU-Spieler am Ende 4. Wenige Pins dahinter folgten 2 reine BVU-Doppel. Martin Köberl und Helmut Peinelt holten sich Platz 5, Ernst Blasits und Clemens Ulsamer jun. wurden 6. Auf Platz 11 landete mit Alexander van Maravic, der im Vorjahr noch Vizemeister wurde, und seinem diesjährigen Partner Martin Knöbl, ebenfalls ein BVU-Doppel.

Herzlichen Glückwunsch allen!

BM Einzel der SeniorInnen B/C & Versehrten 2016

BM Einzel der SeniorInnen B/C & Versehrten 2016

Die Einzelmeisterschaft der Seniorinnen, Senioren & Versehrten wurde 2016 wieder auf zwei Anlagen gespielt. Die SeniorInnen B/C sowie die Versehrten spielten in Nürnberg auf der Bowling World. Auch hier war die Beteiligung in den meisten Altersklassen um einiges schwächer als im vergangenen Jahr. Bei den Seniorinnen B konnte Angela Laub (MKV) ihren Titel verteidigen. Dominik Hergenröder (BC EMAX) bei den Versehrten Herren 1 verteidigte wieder mal seinen Titel und fährt somit auch zur DM nach Leipzig. Wir drücken die Daumen…

BVU wieder erfolgreich bei der BM Einzel der SeniorInnen (A)

BVU wieder erfolgreich bei der BM Einzel der SeniorInnen (A)

Die Einzelmeisterschaft der Seniorinnen, Senioren & Versehrten wurde 2016 wieder auf zwei Anlagen gespielt. Dabei trafen sich die Seniorinnen und Senioren der Altersklasse A auf der Blu Bowl in Nürnberg. Bei den Senioren war die Beteiligung mit 39 Startern leider erheblich geringer als im vorigen Jahr auf der Dream Bowl (60 Starter). Ernst Blasits vom Verein Unterföhring konnte seinen Erfolg von 2015 wiederholen und wurde erneut Bayerischer Meister. Zusammen mit Gabriele Rauch vom Verein Stein wird er Bayern bei der DM in Leipzig vertreten.

Neu formierter BC EMAX erfolgreich!

Neu formierter BC EMAX erfolgreich!

v.l. René Möckel, Florian Axt, Ernst Blasits, Klaus Heinel

Der BC EMAX stellte sich zur Saison 2015/2016 neu auf, von den bisherigen Spielern blieben nur Florian Axt, Ernst Blasits und Franz Mutzl. Diese bildeten mit Klaus Heinel und René Möckel vom ehemaligen BC Split Happens das neue Team „BC EMAX 2“, eränzt wurden die Herren durch Jelena Brandt. Das Team „BC EMAX 1“ bildeten Manuel Mrosek und Clemens Ulsamer vom ehemaligen BC Delphin München, Dominik Hergenröder der aus Regensburg wechselte, Max Kammermeier, der bisher ebenfalls beim ehemaligen BC Split Happens spielte sowie Tobias Franz aus Kitzingen.
Trotz der starken Teams „EPA München 1“ und „HighRollers Rosenheim 3“ lies der „BC EMAX 1“ von Anfang an keinen Zweifel über den Ausgang der Saison aufkommen. Bereits am 1. Spieltag ließ man die Muskeln spielen und setzte sich mit einem Schnitt von über 215 Pins pro Spiel an die Spitze der Bezirksliga Süd 1. Zur Winterpause hatte man bereits 22 Punkte Vorsprung und der Nichtaufstieg war nur noch theoretisch möglich. Die Highlights der Saison wurden jedoch erst in der Rückrunde gesetzt. Am 31.01.2016 spielte Manuel Mrosek auf der IsarBowling in München 1791 Pins in 7 Spielen, also einen Schnitt von 255,86 Pins pro Spiel und somit eine der besten Serien die je im Rahmen einer BSKV Liga gespielt wurden. Auch zum Saisonfinale ließen es Manuel Mrosek mit 240,5 und Dominik Hergenröder mit 238,2 Schnitt nochmals krachen. Am Ende gewann man die Liga mit 30 Punkten Vorsprung und stieg somit souverän auf.
Der „BC EMAX 2“ kam entgegen der 1. Mannschaft nicht so schnell in Schwung. Nach 2 Spieltagen lag man sogar 6 Punkte hinter dem „BC Merlin München 1“ zurück, erst am 4. Spieltag in Ingolstadt konnte man die Tabellenführung übernehmen. Am 5. Spieltag erwischte man dann einen perfekten Spieltag mit voller Punktausbeute und nutzte die schwache Tagesform der Konkurrenz eiskalt aus. Zur Winterpause hatte man dann plötzlich 21 Punkte Vorsprung und ging selbstbewusst in die Rückrunde. Auch in der Kreisliga Süd 3 setzte der BC EMAX das Highlight der Saison gleich zu Beginn der Rückrunde. Im 2. Spiel am 07.02.2016, im Dream Bowl Palace in Unterföhring, gelang Florian Axt eine 300, ein perfektes Spiel. Auch die Serie mit 238,86 Pins pro Spiel in 7 Spielen war sehr beeindruckend. Zum Saisonfinale holte man sich wie am 5. und 6. Spieltag nochmals die maximale Punktausbeute und gewann die Liga am Ende souverän mit 42 Punkten Vorsprung.
Der Start des neu formierten BC EMAX konnte sich als durchweg sehen lassen, herzlichen Glückwunsch für die gezeigten Leistungen! Mal sehen ob es kommende Saison so weitergeht…

Vereinsmeisterschaft 2015/2016

Vereinsmeisterschaft 2015/2016

Am 05./06.12.2015 fand im Dream-Bowl Palace unsere Vereinsmeisterschaft statt.
In diesem Jahr traten 26 Spieler im Kampf um den Titel und um Plätze zur Südbayerischen Meisterschaft der Herren an.
Nach den ersten 6 Spielen lag die Marke für Erreichen das der Top 8 bei 1261 Pins (210,17 Schnitt), angeführt von Kai Günther mit 1368 Pins (228,00).
In der Zwischenrunde baute Kai seinen Vorsprung auf das Feld weiter aus und führte mit sagenhaften 2771 auf 12 Spiele (230,92).
Für das Round Robin Finale konnten sich weiterhin Manuel Mrosek, Günter Denz, Daniel Hellmich, Martin Köberl, Clemens Ulsamer, Ernst Blasists und Jelena Brandt qualifizieren. Der Cut (mehr …)

Bayern und Brandenburg gewannen den Ländertitel

Bayern und Brandenburg gewannen den Ländertitel

Nach der Vorrunde der Damen wurden die Gruppen für die Zwischenrunde der Damen neu gesetzt. Nach der Vorgabe der geänderten Ausschreibung ergaben sich folgende Konstellationen:

Gruppe A: Bayern, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein
Gruppe B: Nordrhein-Westfalen, Württemberg, Hamburg und Baden

Es wurden drei Spiele „jeder gegen jeden“ nach dem Modus der Vorrunde absolviert. Die heimlichen Favoriten Bayern und Nordrhein-Westfalen setzten sich unterschiedlich in ihren Gruppen durch. Während NRW souverän den ersten Platz erspielte machten es die bayerischen Spielerinnen sehr spannend. Mit einen knappen Vorsprung von nu einem Punkt konnten sie den ersten Platz vor Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern, die beide 22 Punkte hatten, verteidigen. Sachsen-Anhalt folgte Bayern ebenfalls ins Halbfinale. Sie hatten einen Vorsprung vom 22 Pins gegenüber Mecklenburg Vorpommern (2570:2548 Pins). (mehr …)